Bildnachweis: ©Offenblende.de/Svenja Spitzer

Digitalisierungspotenziale mit Azubis finden

©Offenblende.de/Svenja Spitzer
©Offenblende.de/Svenja Spitzer

Digitalisierungs

potenziale

mit Azubis finden

Digitalisierungspotenziale mit Azubis finden

Unter dem Titel „Auszubildende als Digitalisierungsscouts: Neue Formen des Wissenstransfers und der arbeitsplatznahen Kompetenzentwicklung im Handlungsfeld Digitalisierung (Digiscouts®)“ startete das RKW Kompetenzzentrum 2018 ein bundesweites Projekt. Die Ergebnisse aus den Betriebsprojekten sind in einer aktuellen Studie dokumentiert und evaluiert.

Die Digiscouts®-Projekte vereinen zwei große Themen der Zukunftsfähigkeit von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU). Die wirtschaftliche Nutzung digitaler Technologien im Betrieb und die Sicherung des Fachkräftenachwuchses durch Bindung und Kompetenzentwicklung von Auszubildenden. Hierbei wird zielgenau an den Handlungsbedingungen und Bedarfslagen der KMU angesetzt. Das RKW unterstützt die Unternehmen sowohl fachlich als auch bei der Umsetzung. Die Auszubildenden übernehmen (Projekt-) Verantwortung und stoßen Veränderungen im eigenen Unternehmen an, dadurch erfahren sie Anerkennung und Wertschätzung. Durch die selbstständige Arbeitsweise und die individuellen Problemlösungen wird die Attraktivität der betrieblichen Ausbildung gesteigert. In der Vergangenheit haben Unternehmen bereits so von digitalen Wartungsplänen, Projektmanagement Systemen und einem digitalen 360 Grad Raumkatalog profitiert. Diese haben sich vor allem in der Corona Krise bezahlt gemacht.

Die Kosten der Digitalisierungsprojekte werden von den Unternehmen getragen. Das Unternehmen kann frei entscheiden, wieviel Geld es in die Realisierung der Digitalisierungsideen der Auszubildenden investieren will. Die Studie untermauert, dass die Azubiprojekte als Pilotprojekte für zukünftige Digitalisierungsmaßnahmen nützlich sind und somit Effizienz und Nachhaltigkeit bietet.

Das RKW Kompetenzzentrum führt das Projekt Digiscouts® in Kooperation mit regionalen Partnern durch. Eigentlich wäre der Projektstart bereits im März 2020 gewesen. Auf Grund der Pandemie ist das Projekt nun am 26. Mai 2021 mit einer Auftaktveranstaltung gestartet. Über die Ideen und Entwicklungen der nächsten 6 Monate werden wir berichten.