Blogbeitrag Schülerlabore

Schülerlabore

Blogbeitrag Schülerlabore

Schülerlabore

Neue Wege auf der Suche nach jungen Talenten: ZDI Schülerlabore

„Wenn der Roboter jetzt noch elegant um das Tischbein navigiert, bin ich glücklich!“, so kommentiert Ibrahim absolut in sich versunken seine Bemühungen bei der Programmierung eines humanoiden Kleincomputers. Maria hat ihr erstes Programm geschrieben und ist begeistert, wie einfach das am Ende war.

Um Berufsorientierung für Wissenschaft und Technik begreifbar zu machen, bieten die Schülerlabore des ZDI-Netzwerks regelmäßig Kurse an. So auch im PROBIERWERK in Leverkusen.

Dieser etwas andere Lernort ist für Unternehmen geöffnet. Gerade die will Katharina Baarhs, Leiterin des Bildungsbüros in Leverkusen, gewinnen.

„Bei uns können zum Beispiel Ausbilder und Ausbilderinnen zu einem MINT-Thema Kurse anbieten. So kommen sie mit Jugendlichen in Kontakt. Jugendliche, die vielleicht später Auszubildende für deren Betriebe werden.“

MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Gerade in diesen Berufsfeldern stehen Engpässe auf den Arbeitsmarkt bevor. Die Schülerlabore helfen dabei, den Talentpool frühzeitig zu füllen.

Aus unserer Projektperspektive ergibt sich damit ein weiteres Element für das künftige Azubimarketing: Nutzen Sie die Schülerlabore als „Touchpoint“, um mit Ihrer Zielgruppe frühzeitig in Kontakt zu treten.

Erfahren Sie mehr in unserem Stammtisch am 01.12. zudem Katharina Baarhs zu Gast sein wird.

Tilman Liebert, 09. November 2021