Azubis bringen Medienkompetenz an Grundschulen

Logo Rockid Wordpress

Digitaler Kompetenz-
erwerb

Azubis bringen Medienkompetenz an Grundschulen

Digitalisierung in Schulen – das ist schon vor Corona ein Top-Thema gewesen. Der Bund stellte unter der Bildungsministerin Wanka 4 Milliarden Euro zur Verfügung, um Schulen mit WLAN und Tablets auszustatten. Das meiste Geld wurde noch nicht abgerufen. Doch der digitale Wandel gelingt nicht nur mit Geld und Technik. Es gibt da eine weitere Säule, die zur Gesamtstrategie gehört: die Vermittlung von Medienkompetenz im Unterricht. Eigentlich ein Teil des Verantwortungsbereichs von Lehrern und Lehrerinnen. Doch diesem Punkt gerecht zu werden, ist für das Lehrpersonal nicht immer leicht. So gibt es einen Handlungsbedarf, den Mario Schwarz, der Initiator von Rockid.one selbst bemerkte:

„Ich habe erlebt, wie meine Kinder digitale Bildung in der Grundschule erleben. Dann war mir klar, wir müssen handeln.”

Schwarz Ansatz ist, Auszubildende an Grundschulen einzusetzen, um Kindern den Umgang mit Tablets und Internet beizubringen. Denn nur, weil moderne Elektronik in vielen Haushalten den täglichen Medienkonsum ausmacht, ist dies nicht der Garant für einen sicheren und versierten Umgang damit. Inhaltlich lernen die Kinder, Office Anwendungen zu nutzen, das Internet zu erkunden und entdecken die verschiedenen Einsatzgebiete von Computern und Lernrobotern.

„Unternehmen erhalten durch das Projekt die Möglichkeit, sich frühzeitig an Schulen zu engagieren. Für die Azubis ist dies eine gute Gelegenheit, ihre Persönlichkeit weiter zu entwickeln und für die Firmen kann dieses Engagement eine Grundlage für nachhaltiges Azubimarketing werden.”, so Schwarz.

Mit dem Verein „Rockid.one“ bringen Mario Schwarz und sein Team Schulen und Betriebe zusammen. Das sind bereits über 30 Schulen in den Ballungsgebieten von NRW. Die Azubis kommen für eine Unterrichtsstunde über einen Zeitraum von 10 bis 12 Wochen in die Klassen. Alle Beteiligten sind begeistert. 80% der Lehrer und Lehrerinnen, Azubis und den Schüler und Schülerinnen finden das Angebot „sehr gut“ – so die eigene Evaluation des Vereins. Im ersten Jahr setzte der Verein 25 Azubis in Schulen ein, dieses Jahr sind es schon 110 in 52 Klassen. Eine Expansion in andere Bundesländer läuft bereits. Wir wünschen viel Erfolg, für eine wirklich gute Idee!

Mehr Informationen über den Verein und die Projekte für Grundschulen.

Tilman Liebert, 26. Oktober 2022